Die Aufführungen fanden vom 18. bis 21. November 2010 in der Aula des Gymnasiums statt.

Bereits vor über zehn Jahren wurde das Märchen schon einmal vom Ensemble des Theatervereins zur Aufführung gebracht; Bei dieser Aufführung hat sich die Jugendgruppe unter Leitung von Melanie Roßbach allerdings für eine sehr kindgerechte Version des Stückes entschieden. Unterstützung bekamen die Darsteller wie auch schon in den letzten Jahren von den Tänzerinnen der Ballettschule Zelazo.

Zum Stück:

Hans und sein Kater treffen beim Schuster den Hofdiener, welcher mit der vom Kater angebeteten Hofkatze die Schuhe der Prinzessin abholt. Vom Schuster erfährt der Kater, dass der König, der Hofjäger und auch der Zauberlehrling sehr unter dem Zauberer zu leiden haben. Auch der Hofarzt kann den König nicht von seinen Sorgen befreien, so dass der gestiefelte Kater einen tollkühnen Plan fasst. Gewitzt wie man ihn kennt, fängt er die Rebhühner im Wald des Zauberers, obwohl dieser, unter schrecklichen Verwünschungen, alles verzaubert, was ihm in die Quere kommt. So erst wird des Katers Tollkühnheit richtig deutlich, mit der er seine Pläne verfolgt, um in den Besitz des Schlosses zu gelangen, und die ihm schließlich die hübsche Kätzin und seinem Hans die nicht minder hübsche Prinzessin einbringt.

Der gestiefelte Kater (2010)
Markiert in:    
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
Theaterverein Alfeld/L. e.V.